Walter Benjamin - Zur Kritik der Gewalt

Dies ist eine philosophische Untersuchung zur Frage der Gewalt, ihrer Bedeutung für den einzelnen und auf gesellschaftlicher Ebene. Insbesondere ihr Verhältnis zum Recht und zur mythischen Macht soll hier geklärt werden. Um ein vollständiges Verständnis zu erlangen, ist desweiteren die Untersuchung gewaltfreier Konfliktlösungswege sowie die Bedeutung der göttlichen Gewalt Gegenstand dieser Arbeit. Um eine sinnvolle Analyse des Phänomens der Gewalt zu geben, ist es notwendig, zunächst politische und gesellschaftliche Formen der Gewalt zu betrachten, denn dies sind die eigentlich wirkenden Formen der Gewalt – auch die einzigen erlaubten –, die das Leben und das Bewußtsein des einzelnen bestimmen. Im zweiten Teil des Aufsatzes wird sodann die Untersuchung mehr und mehr auf die metaphysischen Aspekte der Gewalt, insbesondere auf die göttliche Gewalt, ausgerichtet werden, um eine vom ideologischen Schleier befreite spirituelle Perspektive auf die Gewalt zu eröffnen. Ideologisch bedeutet, etwas als Mittel zu verwenden, um eine Absicht zu erfüllen. Dieses »um zu« ist es, was dem Menschen seinen transzendentalen Blick verstellt. Dadurch, daß man mit einer Absicht, einer Intention handelt, fällt man von der spirituellen, befreiten Ebene in die materielle, bedingte Ebene. Man vertauscht die integrale Wahrnehmung gegen die intentionale. Diese ist auch die Ideologische zu nennen.
Das Gegenstück zur göttlichen Gewalt ist die mythische. Was die Beschreibung der mythischen Gewalt betrifft, die Benjamin auch die ›drohende‹ nennt, so findet sich deren sprachlicher Ausdruck in der Satzkonstruktion des »wenn, dann …«, des Bedingungssatzes, der bei Nichteinhaltung der Vor–schrift mit Strafe droht.Benjamins Philosophie sucht die Verknüpfung von historischer (politischer) Wissenschaft mit spirituellem (theologischem) Wissen, mithin zweier Bereiche, die sich allgemeinhin gegenseitig auszuschließen scheinen. Seine Analogisierung von menschlich-revolutionärer Gewalt und göttlicher Gewalt entspringt diesem Programm und ist für die Erkenntnis der spirituellen Wahrheit konstitutiv.

benjamin.jpg
AttachmentSize
Walter Benjamin - Zur Kritik der Gewalt.pdf284.73 KB

Reply

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Incorrect please try again
Enter the words above: Enter the numbers you hear: